Aktuelles

Banner Gesund & Aktiv älter werden

Seiteninhalt

Termine

25.08.2016 | Niedersachsen | Laatzen
Regionalkonferenz "Gesund & aktiv älter werden": Erst die Arbeit - und dann!? Arbeit und Gesundheit im Alter

Die demografische Entwicklung macht auch vor Unternehmen nicht halt. Schon heute arbeiten in den Betrieben mehr 50- als 30-Jährige, in vielen Bereichen besteht bereits ein Fachkräftemangel und bis zum Jahr 2050 wird die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter um weitere 20 Prozent sinken. In vielen Fällen wird von einer Überalterung der Belegschaft gesprochen. Viele ältere Beschäftigte geben jedoch an, gerne länger arbeiten zu wollen, da sie großen Spaß an ihrer Arbeit hätten und sich körperlich in der Lage fühlten. Für Unternehmen und Betriebe stellt die alternde Belegschaft somit in erster Linie einen großen Gewinn dar - Kompetenzen und Lebenserfahrung sind in hohem Maße vorhanden. Dennoch werden Unternehmen und Betriebe auch vor Herausforderungen gestellt und müssen Weichen stellen, um den demografischen Wandel mit altersgerechten Personalstrategien sowie Rahmenbedingungen zu bewältigen. Dem betrieblichen Gesundheitsmanagement kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu.

ganzen Beitrag lesen


01.09.2016 | München
Internationale Angehörigenkonferenz zur Frontotemporalen Demenz

Im Rahmen der „International Conference on Frontotemporal Dementias, ICFTD 2016“ findet zum zehnten Mal die internationale FTD-Angehörigenkonferenz statt. Angehörige, Pflegekräfte und Interessierte aus Deutschland und der ganzen Welt sind eingeladen nach München zu kommen, um sich zu informieren und sich auszutauschen. Die frontotemporale Demenz (FTD) beginnt häufig bereits vor dem 60. Lebensjahr. Zu Beginn der Erkrankung stehen Veränderungen des Verhaltens, der Persönlichkeit und manchmal der Sprache im Vordergrund, während Gedächtnis und Orientierung meist noch lange gut erhalten bleiben. Die FTD ist anders als die Alzheimer-Krankheit vergleichsweise wenig bekannt. Es kommt häufig zu Fehldiagnosen; Behandlungsmöglichkeiten bei FTD gibt es kaum und professionelle Versorgungsangebote für die häufig noch jungen Erkrankten sind schwer zu finden. Dies erhöht die Belastung der Angehörigen.

ganzen Beitrag lesen


01.09.2016 - 02.09.2016 | Berlin
Der Demografiekongress - Zukunftsforum Langes Leben

Die Zukunftsfähigkeit Deutschlands hängt maßgeblich von einer erfolgreichen Gestaltung des demografischen Wandels ab. DER DEMOGRAFIEKONGRESS ist mit mehr als 800 Entscheidern der Leitkongress zur Gestaltung dieser Aufgabe. Ein Schwerpunkt des Demografiekongresses 2016 wird sein, die Folgen des starken Zuzugs von Flüchtlingen nach Deutschland zu erörtern: Verändert sich durch die Zuwanderung die demografische Situation in Deutschland? Wie gelingt die soziale und arbeitsmarktliche Eingliederung von Flüchtlingen? Kann ausreichend (preiswerter) Wohnraum in Deutschland geschaffen werden?

ganzen Beitrag lesen


08.09.2016 | Bonn
2016 - 10 Jahre BAGSO Wirtschaftsdialog in Bonn

„Es kommt auf "vor Ort" an“, so wird Franz Müntefering den BAGSO-Wirtschaftsdialog eröffnen und in das diesjährige Leitthema einführen. Entscheider aus Kommunen, Unternehmen und Verbänden kommen zusammen und diskutieren, wie gemeinsam vor Ort Gesundheitsprävention verbessert, Mobilität erleichtert und digitale Chancen erlebbar gemacht werden können.

ganzen Beitrag lesen


15.09.2016 | Bremen
Regionalkonferenz "Gesund und aktiv älter werden": Vielfalt im Alter mit Vielfalt begegnen - Herausforderungen und Strategien in der Gesundheitsförderung

Vielfalt im Alter hat viele Facetten und kann unter anderem geprägt sein durch Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung, Behinderung oder auch durch den Gesundheitszustand. Ältere Menschen haben somit individuelle Vorstellungen und Möglichkeiten vom Leben im Alter. Kulturelle und soziale Einrichtungen, gesundheitliche Versorgungssysteme, Pflegeeinrichtungen und viele weitere Akteure stehen deshalb vor der Herausforderung, die Vielfalt der Lebensentwürfe im Alter zu berücksichtigen und eine adäquate Ansprache und Angebotslage zu entwickeln.

ganzen Beitrag lesen


17.09.2016 | Hannover
Polymedikation

Das Thema der Polymedikation wird derzeit vielschichtig diskutiert. Bei der Behandlung von chronisch erkrankten und / oder alten Menschen hat es eine hohe Relevanz. Insbesondere bei multimorbiden Patientinnen und Patienten kann die Vielzahl der zu behandelnden Symptome und Krankheitsbilder entlang der jeweiligen Leitlinien zu Polymedikation führen. Die mangelnde Kommunikation zwischen den beteiligten Berufsgruppen, Sektoren und Fachdisziplinen, aber auch die Unwissenheit oder ungenaue Symptomschilderungen von Patientinnen und Patienten können Über-, Unter- und Fehlversorgung zur Folge haben.

ganzen Beitrag lesen


21.09.2016 | Schleswig-Holstein | Lübeck
Regionalkonferenz "Gesund und aktiv älter werden"

Demnächst erfahren Sie an dieser Stelle mehr.

ganzen Beitrag lesen


30.09.2016 | Berlin | Berlin
5. Bundeskonferenz „Gesundheitsförderung und Prävention für Ältere Menschen in der Kommune – Herausforderungen und Chancen“

Am 30. September 2016 laden die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) zur 5. Bundeskonferenz „Gesundheitsförderung und Prävention für Ältere Menschen in der Kommune – Herausforderungen und Chancen“ ein. Im Zuge der demografischen Entwicklung rücken auch zunehmend regionale und kommunale Strategien der Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen in den öffentlichen Fokus. Hierbei nimmt die Bewegungsförderung eine herausgehobene Stellung ein. Thematisch greift die diesjährige Bundeskonferenz daher auch die Gesundheitsförderung und Prävention chronischer Erkrankungen bei älteren Menschen in der Lebenswelt Kommune auf.

ganzen Beitrag lesen


08.11.2016 - 09.11.2016 | Berlin
Berliner Pflegekonferenz 2016

Leistungsempfänger wie pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige aber auch Leistungserbringer wie Pflegekräfte, Pflegekassen, Reha- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Sozialausschüsse, Gesundheits-, Familien- und Pflegepolitiker, Betriebsräte, Kommunen und ambulante Dienste stellen auf der Pflegekonferenz Berlin ihre Bedürfnisse umfassend dar, um Versorgungsengpässe zu identifizieren und unter den gesetzlichen Gegebenheiten praxisnahe Lösungen aufzuzeigen. Daneben präsentieren etwa 25 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Pflege.

ganzen Beitrag lesen


03.06.2017 - 10.06.2017 | Berlin
Internationales Deutsches Turnfest

Das nächste Internationale Deutsche Turnfest wird vom 03. bis 10. Juni 2017 in Berlin ausgetragen. Es ist die größte Wettkampf- und Breitensport-Veranstaltung der Welt und damit ein Fest der "Superlative". Mit über 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand das Turnfest bereits 2005 in der Hauptstadt statt und war ein großer Erfolg. Auch 2017 wird die Veranstaltung wieder alles bieten, was ein richtig gutes Turnfest auszeichnet: Wettkämpfe in hervorragender Atmosphäre, erstklassige Show-Veranstaltungen, ein vielfältiges Rahmenprogramm, unzählige sportliche Anregungen in der Turnfest-Akademie sowie eine stimmungsvolle Stadiongala im Berliner Olympiastadion.

ganzen Beitrag lesen

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149-161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle@bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order@bzga.de

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.