Sie sind hier: StartseiteAktuellesTermine

Veranstaltungstermine

- | Duisburg

Selbstbestimmt freiwillig!? Engagement unter der Lupe

Im Mittelpunkt der diesjährigen Herbstakademie des Forum Seniorenarbeit NRW steht das Thema „freiwilliges Engagement in der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit“. Die 6. Herbstakademie findet in der Sportschule Wedau in Duisburg statt. Am 18. und 19. Oktober 2017 werden die Facetten des bürgerschaftlich Engagements unter die Lupe genommen. Dies gilt vor allem für das Gewinnen von freiwillig Engagierten, Lust haben auf bleiben im Engagement und Freiraum erleben.

 

Vor dem Hintergrund des zunehmenden Anteils älterer und pflegebedürftiger Menschen werden Prävention und Gesundheitsförderung im Alter immer wichtiger. Bisher steht jedoch die Gesundheit von pflegebedürftigen Menschen wenig im Fokus gesundheitsförderlicher Maßnahmen. Bestehende präventive und gesundheitsförderliche Angebote für Ältere werden nur zögerlich mit Angeboten für Pflegebedürftige verknüpft und nachhaltig integriert. Dabei lohnt es sich, auch in späteren Lebensphasen, in Gesundheitspotenziale zu investieren, gerade im Hinblick auf die Vermeidung oder Verzögerung von Pflegebedürftigkeit. Das Zusammendenken von Prävention, Gesundheitsförderung und Pflege bietet die Möglichkeit, die gesundheitliche Situation und Lebensqualität im Alter zu verbessern sowie die Selbständigkeit zu fördern.

Der Begriff „Caring Community“ steht für sorgende Gemeinschaften im Kontext Alter und Familie. Doch wie gestalten sich diese sorgenden Gemeinschaften für ältere schwule Männer und ihre (Wahl-) Familien? Die BISS-Jahrestagung geht dieser Fragestellung unter Hinzunahme des 7. Altenberichts nach und richtet sich an haupt- und ehrenamtliche in der schwulen Community, in Aidshilfen, Seniorenarbeit und Altenhilfe.

Eine wesentliche Voraussetzung für eine gesunde Lebensführung und die Teilnahme an Angeboten zur Förderung der Gesundheit ist – so zeigen wissenschaftliche Untersuchungen – die Gesundheitskompetenz der Bürgerinnen und Bürger. Neue Erhebungen signalisieren deutlich, dass es insbesondere älteren Menschen schwerfällt, Gesundheitsinformationen zu verstehen und im Alltag umzusetzen.

Im Mittelpunkt der Tagung stehen neue Konzepte und Strategien zur Prävention in der Pflege. Interessierte Teilnehmende sind herzlich dazu eingeladen, gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis die aktuellen Fragen zu diskutieren.