Sie sind hier: StartseiteBZgA-KonferenzenBZgA-RegionalkonferenzenMecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern

Generationen gestalten Zukunft: attraktiv - sozial - aktiv - partizipativ

24. Juni 2015, Rostock

Gesund und aktiv älter werden gilt als Ressource und Basis für Wohlbefinden, Selbständigkeit und Lebensqualität. Älterwerden heißt heute nicht, von der aktiven auf die passive Seite des Lebens hinüberzuwechseln. Älter zu werden heißt für viele, sich in ihrer täglichen Lebenswelt einzubringen. Themen wie Generationendialog, soziale Teilhabe und Partizipation, in Bewegung sein - kurzum, ein Älter werden in Balance - gewinnen zunehmend an Bedeutung.

Gemeinsam stehen wir vor der Aufgabe, Rahmenbedingungen für ein gesundes und aktives Älterwerden zu schaffen und zu gestalten. Unter dem Motto „Generationen gestalten Zukunft“ wollte die Veranstaltung Antworten finden, wie Menschen ihre Gesundheit und ihre individuelle wie auch gesellschaftliche Lebensqualität erhalten und verbessern können.

Eine mögliche Strategie, dieses Ziel zu erreichen, bieten gesundheitsfördernde Angebote und partizipative Prozesse, die vor allem vor Ort stattfinden: in der Nachbarschaft, im direkten Wohnumfeld, im Stadtteil und in der Kommune. Dies ist angesichts knapper Kassen eine echte Herausforderung. Viele haben sich bereits auf den Weg gemacht, diese anspruchsvolle Zukunftsaufgabe zu meistern. Die Erfahrungen, die im Rahmen der Regionalkonferenz vorgestellt werden, geben Anregungen, wie Kommunen diese zentrale Herausforderung gestalten können.

Veranstalter war die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Download Veranstaltungsflyer

Download Dokumentation

Download Best Practice Beispiele

Reife Leistung

12. November 2014, Güstrow

Durch den demografischen Wandel und die damit veränderten Anforderungen an die Gesellschaft erlangt auch das Thema „Prävention und Gesundheitsförderung für ältere Menschen“ eine stetig steigende Bedeutung.

Soziale Vernetzung im ländlichen Raum, digital vernetzt im Quartier zusammen mit Technikunterstützung, gezielte Bildungsangebote für Ältere und der Blick auf mögliche Veränderungen männlicher Rollenstereotype zum Ende des Erwerbslebens wurden in den vier Fachforen diskutiert. Die Referenten betrachteten hierzu unterschiedliche Perspektiven und regten den regionalen Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen an. Die Verantwortlichen der Seniorenarbeit wurden in ihrem Bestreben unterstützt, die Lebensbedingungen älterer Mitmenschen in unserem Land zu erhalten und zu verbessern. Dabei steht besonders der ländliche Raum vor der großen Herausforderung, die Teilhabe älterer Menschen zu erhalten und zu fördern.

Die Veranstaltung richtete sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus den Arbeitsfeldern Gesundheitsförderung und Prävention, Gesundheitswesen und Gesundheitswirtschaft, Soziales, Seniorenarbeit, Bildung, Bewegung, Pflege, bürgerschaftliches Engagement sowie an interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e.V. unterstützte mit dieser Fachtagung die Verantwortlichen der Seniorenarbeit in ihrem Bestreben, die Lebensbedingungen älterer Mitmenschen in unserem Land zu verbessern.

Download Veranstaltungsflyer

Download Dokumentation

Programm und Download Vorträge

(K)eine Frage des Alters

30. November 2012, Güstrow

Im Rahmen der bundesweiten BZgA-Veranstaltungsreihe "GESUND & AKTIV ÄLTER WERDEN" veranstaltete die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e.V. ihre 2. Regionalkonferenz in Güstrow. Unter dem Motto „(K)eine Frage des Alters“ konnten sich Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Seniorenarbeit sowie Entscheidungsträger der Kommunen in Vorträgen und Workshops zu verschiedenen Themen informieren und Erfahrungen austauschen. Neben unterschiedlichen Aspekten der psychosozialen Gesundheit spielte auch die Thematik Ernährung im Alter eine Rolle.

Download Veranstaltungsflyer

Download Dokumentation

Wer rastet der rostet

25. Januar 2012, Güstrow

Die Regionalkonferenz Mecklenburg-Vorpommern „Wer rastet, der rostet!“ fand im Rahmen der bundesweiten Veranstaltungsreihe „GESUND & AKTIV ÄLTER WERDEN“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung statt. In anregenden Referaten am Vormittag und Workshops am Nachmittag, die zum Mitarbeiten animierten, kam es zu einem aktiven Interessenaustausch zwischen den Teilnehmenden.

Veranstalter war die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Download Veranstaltungsflyer

Download Dokumentation