BZgA-Bundeskonferenz 2013 GESUND & AKTIV ÄLTER WERDEN

"Es ist nie zu spät und selten zu früh - Körperliche Aktivität, psychische Gesundheit und Teilhabe im höheren Alter fördern“

Angesichts der demografischen Herausforderungen richtete die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) am 06.06.2013 die zweite Bundeskonferenz "Gesund und aktiv älter werden" unter dem Titel "Es ist nie zu spät und selten zu früh - körperliche Aktivität, psychische Gesundheit und Teilhabe im höheren Alter fördern" aus. .Die Vorträge sowie Beiträge aus den Foren stehen als kostenloser Download zur Verfügung.

Fotogalerie

Bundesminister für Gesundheit Daniel Bahr und
die Direktorin der BZgA Prof. Dr. Elisabeth Pott

Bilder: Hans-Joachim Zylla

Begrüßungsrede von Daniel Bahr, Bundesminister für Gesundheit

Bilder: Hans-Joachim Zylla

on links: Prof. DDr. h.c. Ursula Lehr, Vorsitzende der BAGSO Daniel Bahr, Bundesminister für Gesundheit Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der BZgA

Bilder: Hans-Joachim Zylla

Moderiert wurde die Veranstaltung von Thomas Altgeld, LVGAFS Niedersachsen e. V.

Bilder: Hans-Joachim Zylla

Fast 200 Teilnehmende kamen zur Veranstaltung nach Berlin

Bilder: Hans-Joachim Zylla

Nach informativen Einzelvorträgen im Plenum.

Bilder: Hans-Joachim Zylla

...gab es am Nachmittag eine themenreiche Mischung an unterschiedlichen Foren

Bilder: Hans-Joachim Zylla

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutierten mit dem interessiertem Publikum.

Bilder: Hans-Joachim Zylla

Für aktive Bewegungspausen sorgte eine tagungsbegleitende Einführung in Qigong.

Bilder: Hans-Joachim Zylla

BZgA-Bundeskonferenz 2013 GESUND & AKTIV ÄLTER WERDEN am 06.06.2013

Bilder: Hans-Joachim Zylla