Sie sind hier: StartseiteThemenMedikamenteRisikogruppen
Medikamente und Risikogruppe
© Nenov Brothers / Fotolia

Medikamente und Risikogruppe

Chronische oder auch akute Erkrankungen erfordern in der Regel eine Behandlung mit Medikamenten. Ändern sich die Lebensumstände, müssen Nutzen und Risiko einer medikamentösen Therapie neu betrachtet werden. Auch das Alter eines Menschen kann eine wichtige Rolle spielen, gerade wenn es um die richtige Dosierung eines Wirkstoffes geht.

Medikamente im Alter

Mit dem Alter nehmen die Leber- und Nierenfunktion ab. So arbeiten bei etwa einem Drittel bis der Hälfte der Menschen über 60 Jahre Leber und Niere nur noch eingeschränkt.

Falls Sie Fragen zu den Inhalten dieser Seite haben, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt/Ihre Ärtin bzw. Ihre Apotheke. Die beschriebenen Empfehlungen sollten nicht eigenmächtig ohne fachliche Rücksprache umgesetzt werden.

Mehr zum Thema