Sie sind hier: Startseite >  Gesundheitsthemen >  Ausgeschlafen im Alter >  Schlaf- und Beruhigungsmittel > Benzodiazepine

Benzodiazepine

Benzodiazepine gelten als hoch wirksame Schlafmedikamente und wurden früher häufig verschrieben. Es handelt sich dabei um angstlösende, zentral muskelentspannende und schlaffördernd wirkende Arzneistoffe. Benzodiazepine haben starke Nebenwirkungen, z. B. Schwindel und Gleichgewichtsstörungen mit Sturzgefahr, vor allem bei den lang wirkenden Substanzen. Daher werden sie als sehr ungünstig für Menschen in höherem Lebensalter angesehen. Auch Benommenheit, verringerte Reaktionszeiten und kognitive Schwächen sind als Nebenwirkungen bekannt. Diese können gegebenenfalls dazu führen, dass Fehlinterpretationen in Richtung einer Demenz getroffen werden. Zudem sind häufigere nächtliche Atemaussetzer möglich, der Tiefschlaf wird reduziert. Bei Benzodiazepinen besteht eine sehr große Abhängigkeitsgefahr.