Sie sind hier: Startseite >  Gesundheitsthemen >  Ausgeschlafen im Alter >  Was kann ich selbst tun? > Eigener Rhythmus

Leben Sie im Einklang mit Ihrem eigenen Rhythmus

Auch am Tage durchlaufen wir immer wiederkehrende Zyklen mit Zeiten, wo wir in Höchstform oder eben wenig leistungsfähig sind. Jeder Mensch hat dabei seinen eigenen Takt. Finden Sie Ihren eigenen Rhythmus bewusst heraus und passen Sie Ihre Aktivitäten und auch die Pausen daran an. Nutzen Sie z. B. das gefühlte Mittagstief für ein kurzes Nickerchen – aber vermeiden Sie einen ausgedehnten Mittagsschlaf, um die abendliche Einschlafbereitschaft nicht zu verringern. Empfehlenswert ist es auch, zu den Tageszeiten regelmäßig sportlich aktiv zu sein, an denen Sie sich besonders fit und leistungsfähig fühlen. Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Wandern halten geistig wie körperlich fit und fördern zudem den Tiefschlaf.

Bitte achten Sie auf regelmäßige Aufsteh- und Zubettgehzeiten, auch nach schlechten Nächten. Das hilft Ihrer inneren Uhr, im Takt zu bleiben. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden hängen maßgeblich von dem Einklang Ihres inneren Rhythmus mit Ihrer Lebensweise ab.