Sie sind hier: Startseite >  Aktuelles > Meldungen

Aktuelle Meldungen

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml wird An­fang Oktober zum vierten Mal den Bayerischen Demenzpreis an herausragende Projekte für Menschen mit Demenz und ihre Ange­hörigen verleihen. Die Bewerbungsfrist hat jetzt begonnen und läuft bis zum 29. März 2020.

Patientinnen und Patienten, bei denen eine medikamentös behandlungsbedürftige Osteoporose diagnostiziert wurde, können sich zukünftig in einem strukturierten Behandlungsprogramm (Disease-Management-Programm, DMP) leitliniengerecht versorgen lassen.

Der neue BAGSO-Ratgeber beleuchtet die Veränderungen, die mit dem Wechsel von der langjährigen Berufstätigkeit in den sogenannten Ruhestand verbunden sind und gibt zahlreiche Anregungen, wie diese neue Lebensphase nicht nur möglichst gesund, sondern auch sinnvoll und befriedigend gestaltet werden kann.

In der dunklen Jahreszeit sehen sich Autofahrer mit witterungs­bedingten Herausforderungen konfrontiert. Durch Nebel, Glatteis, Schnee und Dunkelheit steigt das Unfallrisiko. Besonders ältere Autofahrer sollten auf mögliche Probleme beim Führen eines Fahrzeugs achten.

Neue Studiendaten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Immer mehr Menschen in Deutschland haben eine positive Einstellung zum Impfen. Dies zeigen die neuen Daten der bundesweiten Repräsentativbefragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) „Einstellungen, Wissen und Verhalten von Erwachsenen und Eltern gegenüber Impfungen“.

Tipps zur Vorbeugung von Blaseninfektionen und Dranginkontinenz

Blasenentzündungen sind unangenehm und schmerzhaft, ver­schwinden aber meist nach ein paar Tagen wieder. Häufig wieder­kehrende Blaseninfektionen können jedoch zur Drang­inkontinenz führen. Daher ist es doppelt wichtig, mit ein paar einfachen Maß­nahmen vorzubeugen, zum Beispiel mit der richtigen Hygiene.

Die Mundgesundheit ist für Menschen mit Pflegebedarf oder einer Beeinträchtigung sehr wichtig. Das gilt besonders dann, wenn Betrof­fene nicht oder nicht mehr ausreichend in der Lage sind, für ihre Mund­gesundheit selbständig und eigenverantwortlich zu sorgen.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml startet im neuen Jahr eine Schwerpunktkampagne zum Thema "Herzinfarkt". Huml betonte am Montag: "Jährlich sind in Bayern mehr als 30.000 Krankenhaus­fälle auf einen Herzinfarkt zurückzuführen, knapp 7.000 Menschen starben im Jahr 2017 daran. Damit gehört der Herzinfarkt noch immer zu den häufigsten Todesursachen."

Eine mediterrane Ernährung kann das Risiko für eine altersabhängige Makuladegeneration (AMD) senken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die im März in der US-Fachzeitschrift Ophthalmology erschienen ist. Wer viel Gemüse, Fisch, Olivenöl, aber nur wenig Fleisch, Milchprodukte oder Wein zu sich nimmt, erleidet demnach seltener eine Verschlechterung des zentralen Sehens durch eine AMD.

Zum 1. Januar 2020 starten die Modellprojekte „Gemeindeschwestern Teuschnitz“ und „Gemeindeschwestern Oberer Frankenwald“ mit staatlicher Förderung von knapp 436.000 Euro